Les sénateurs américains débattent du dollar numérique alors que la Chine se prépare à lancer le yuan virtuel

Les législateurs américains examinent de près les avantages et les inconvénients d’un dollar numérique.

Lors d’une audience devant le comité sénatorial des banques qui s’est tenue mardi, le sénateur Tom Cotton (R-Ark.) A expliqué pourquoi il pensait que les États-Unis devaient avoir leur propre monnaie virtuelle.

«Les États-Unis ont besoin d’un dollar numérique… Le dollar américain doit continuer à gagner cette place dans le système de paiement mondial. Il doit être meilleur que Bitcoin… Il doit être meilleur qu’un yuan numérique. »

Le président du comité, Mike Crapo (R-ID), a également reconnu l’importance de l’innovation financière, mais cite la nécessité d’une surveillance réglementaire

Alors que certains législateurs poussent pour le dollar numérique alors que la Chine travaille activement sur son yuan numérique, le membre du classement Sherrod Brown (D-OH) se concentre sur la mise en œuvre d’une monnaie virtuelle, déclarant qu’il ne peut pas faire confiance aux entreprises technologiques pour construire ou maintenir la technologie.

«Il est difficile de penser à des produits ou services révolutionnaires qui ont réellement aidé les gens [que les entreprises technologiques] disent qu’ils le feront.»

Un certain nombre de témoins qui ont été invités à l’audience se sont portés garants d’une monnaie virtuelle soutenue par les États-Unis. Selon le professeur d’inclusion financière de l’Université Duke Nakita Cuttino, l’Amérique doit être à l’avant-garde de l’avenir de l’argent. Le PDG de Paxos, Charles Cascarilla, et l’ancien président de Commodity Futures Trading Commission, Chris Giancarlo, pensent également qu’un dollar numérique aidera à faire face à un système financier obsolète.

Dit Giancarlo

«Darwin a déclaré que les plus adaptables survivent. Et je pense que c’est vrai lorsque nous passons à une nouvelle architecture. S’adapter à cela contribuera à apporter des avantages à la société dans son ensemble. »

Pendant ce temps, l’American Bankers Association s’est prononcée contre un dollar virtuel, affirmant qu’elle pourrait transformer la Réserve fédérale en «fournisseur quasi-monopole du pays de devises, de comptes bancaires et de services de paiement».

El cofundador de Géminis, Cameron Winklevoss, nombra un caso alcista para Bitcoin

  • El dólar está en la cúspide de otro ciclo
  • Lo siento Bitcoiners, la deflación es más probable

Cameron Winklevoss, el CEO de Géminis, acaba de entrar en Twitter para advertir a los detractores de Bitcoin sobre su falta de comprensión de lo que estaba sucediendo con el dólar estadounidense.

En el tweet, Winklevoss obviamente alude al mantra principal de los evangelistas de Bitcoin que creen que la rápida depreciación de los billetes verdes llevaría a otra corrida de toros.

17 trillones de razones por las que deberías tener Bitcoin, de acuerdo con el jefe Géminis Cameron Winklevoss

El dólar está en la cúspide de otro ciclo

El índice del dólar estadounidense (DXY) comenzó esta semana con una nota fría, bajando más del 0,40 por ciento hasta un mínimo intradía de 97,11.
imagen de tradingview.com

Desde entonces se ha recuperado de su durante la actual sesión de comercio y ha vuelto a subir en el verde.

Según el analista técnico del Grupo Julius Baer, Mensur Pocinci, la divisa está ahora al borde de otro ciclo importante después de cinco años de rendimiento plano:

La moneda ha estado plana desde el primer trimestre de 2015, durante el cual ha hecho tres intentos de iniciar una nueva tendencia y ha fallado. Ahora, después de cinco años de desempeño plano, es probable que comience una nueva tendencia a largo plazo“.

Como informó U.Today, el cofundador de Gold Bullion International, Dan Tapiero, predijo „una gran caída del USD“ contra el Euro.

Esto, según Tapiero, podría ser alcista tanto para Bitcoin como para el oro, que prosperan gracias a la debilidad del dólar.
Relacionado
Winklevoss Twins: La criptografía de Facebook es ‚genial‘, Géminis tendrá tanto éxito como Amazon

Lo siento Bitcoiners, la deflación es más probable

Un gran número de defensores de Bitcoin, desde Mike Novogratz de Galaxy Digital hasta el autor de ‚Padre rico, padre pobre‘ Robert Kiyosaki, continúa lamentando que la reciente impresión de dinero y la subsiguiente devaluación del dólar sería alcista para Bitcoin.

Sin embargo, la narración se está desmoronando lentamente ya que la Reserva Federal predice que la deflación es en realidad un escenario más probable que la inflación (76,3 por ciento), según un tweet publicado por el periodista de Reuters Ritvik Carvalho.

Google Chrome Store -yritykselle kerrottiin vääriä Bitcoin-sovelluksista ennen 113 000 dollarin varkautta

Podcast-isäntä menetti henkensäästönsä Bitcoinista lataamalla haitallisen KeepKey-sovelluksen. Mutta tämä huijaus oli toistuvasti merkitty.

Haittaohjelma varasti 12 Bitcoinia Eric Savicsilta

Hän latasi sen Google Chrome -kaupasta ajatellen, että se oli virallinen sovellus.
Ennen sen lataamista Google oli vastaanottanut useita raportteja useista kaupassa luetelluista vääriä KeepKey-sovelluksista ja poistanut osan niistä.
Podcast-isäntä Eric Savics erotettiin 10. kesäkuuta Bitcoin Trader elämän säästöistään lataamalla haitallisen KeepKey-lompakon laajennuksen Google Chrome Storesta.

Mutta näiden huijaussovellusten läsnäolo ei voi olla yllätys Googlelle. Kuukautta aiemmin krypto-harrastaja Scott Davis kertoi vääristä KeepKey-lompakoista, jotka näyttivät samanlaisilta kuin Savics.

KeepKey on Bitcoin-lompakko
KeepKey on Bitcoin-lompakko, joka on keskittynyt turvallisuuteen. Kuva: KeepKey.
„Minulla on Keepkey-laitteisto lompakko, ja asensin myös sen väärennetyn sovelluksen, onneksi kun se pyysi salasanalauseeni punaisen lipun kautta“, Davis kertoi D- salaukselle . „Ilmoitin kyseisen sovelluksen Googlelle.“

„Toivon, että olisin ottanut kuvakaappauksen sovelluksesta, mutta se oli ehdottomasti sama sovellus, jonka Eric lähetti“, hän lisäsi.

Podcast-isäntä menettää 7 vuoden Bitcoin-säästöt yhdellä virheellä

Yrittäjä ja „Protokolla Podcastin“ isäntä Eric Savics on menettänyt koko Bitcoin-säästönsä – 12 Bitcoinia, arvoltaan 113 000 dollaria – tietojenkalasteluhyökkäyksessä haittaohjelman lataamisen seurauksena …

Hän ei ollut ainoa. Blockchain -analytiikkayrityksen MyCrypto, turvallisuusjohtaja Harry Denley, ilmoitti kahdeksalle vääriä KeepKey-lompakkoa Googlelle toukokuun alusta lähtien. Hän sanoi, että Google reagoi reagoivasti poistamaan nämä sovellukset saatuaan ilmoituksen.

Googlen pyrkimykset eivät kuitenkaan riittäneet estämään Savicsia menettämästä varojaan.

Ennen tietojenkalastelua, Savics vietti seitsemän vuotta keskimäärin dollarimääräisillä kustannuksilla rakentaakseen 12 Bitcoinin (110 000 dollaria) vaatimattoman omaisuuden . Hän oli käyttänyt KeepKey-laitteisto lompakkoa pitääkseen käntänsä turvassa ja päätti ladata vastaavan Chrome-laajennuksen tietokoneelleen. Laillisen sovelluksen sijaan hän kuitenkin latasi haittaohjelman iteraation. Kun Bitcoin pyydettiin kirjoittamaan palautuslauseensa – joka valvoo hänen varojensa käyttöä – varastettiin hänen lompakostaan.

Jälkikäteen Savics otti Twitteriin pyytäen apua varojensa takaisinperinnässä. Siitä huolimatta Savics oppi nopeasti, että salauksessa on harvoin toisia mahdollisuuksia. Huolimatta siitä, että yhteisö rallisti ja lahjoitti Bitcoinia yrittääkseen helpottaa menetystä, Savics palautti kannanoton ja katosi nopeasti sosiaalisesta mediasta.

Tietokalastelun uhri Eric Savics palauttaa lahjoitetun Bitcoinin

Yrittäjä ja ”Protocol Podcast” -isäntä Eric Savics kertoivat viime viikolla Twitterilleen, että hän oli menettänyt 12 Bitcoinia (arvoltaan 130 000 dollaria) tietojenkalasteluhyökkäyksessä. Salausyhteisö kokoontui uudelleen

Tällaiset haitalliset sovellukset näyttävät olevan jatkuva ongelma Googlelle. Huhtikuussa ilmoitettiin, että Google oli poistanut 49 haitallista salaustekniikkaa. Tule toukokuussa, uusia 22 oli syntynyt . Kuten Savicsin tilanne osoittaa, näiden väärennösten käsittelemättä jättämisen kustannukset voivat kuitenkin olla satoja tuhansia myymälän käyttäjille.

Kriminelle hinter zwei kanadischen Bitcoin-Betrügereien geben sich als Polizei aus

Bitcoin-Betrügereien in Kanada: Betrüger gaben sich als Gesetzeshüter aus.

Zwei Bitcoin-Betrügereien haben in Kanada stattgefunden, wo sich die Betrüger als Gesetzeshüter ausgegeben haben.
Die Betrüger werden von der RCMP (Royal Canadian Mounted Police) des Bezirks Strathcona untersucht.

Einem Bitcoin-Betrug zum Opfer gefallen

Die Behörden sagen, dass die Kriminellen hinter den beiden Bitcoin-Betrügereien im Bezirk Strathcona ihre Opfer telefonisch kontaktierten und sich als Polizisten ausgaben.

Bei jedem der beiden Bitcoin-Betrügereien wurde das Opfer von jemandem kontaktiert, der sich als Mitarbeiter der kanadischen Steuerbehörde ausgab. Eine zweite Person gab an, dass sie ein Offizier der Royal Canadian Mounted Police sei.

Dem ersten Opfer wurde gesagt, dass ihnen eine Verhaftung drohe, wenn sie nicht sofort eine Zahlung leisten würden. Dem Opfer wurde gesagt, es solle Bargeld von seiner Bank abheben und in einen Bitcoin-Automaten einzahlen. Das erste Opfer folgte den Anweisungen der Betrüger und zahlte CA$ 12.000 [AU$ 12.876] ein.

Dem zweiten Opfer wurde von den Betrügern mitgeteilt, dass ihre Sozialversicherungsnummer kompromittiert worden sei. Dem Opfer wurde gesagt, dass sie nun mit mehreren Betrugsvorwürfen konfrontiert seien, aber jegliches Geld, das in einen Bitcoin-Automaten eingezahlt wurde, sei sicher. Das Opfer hob daraufhin Geld von seiner Bank ab und zahlte es in einen Bitcoin-Automaten ein.

Insgesamt haben die beiden Bitcoin-Betrügereien den beiden Opfern netto über 21.000 CA$ [22.533 AU$] eingebracht.

Verlorenes Geld

Es versteht sich von selbst, dass das Geld, das die Opfer übergeben haben, längst weg ist.

Constable Chantelle Kelly von der RCMP des Bezirks Strathcona sagte: „Es gibt keine Umstände, unter denen die Polizei Personen kontaktiert, die Bitcoin anfordern. Diese Betrüger kontaktieren normalerweise Hunderte von Menschen in der Hoffnung, dass ihnen jemand Geld schickt.

Die Worte des Constables sind wahr. Ein Unternehmen oder eine Regierungsbehörde wird keine sofortige Zahlung über das Telefon oder durch Einzahlung in einen Kryptogeldautomaten verlangen.

Betrüger verlassen sich darauf, dass das Opfer in Panik gerät und nicht die nötigen Schritte unternimmt, um zu überprüfen, ob das, was ihnen gesagt wird, tatsächlich wahr ist. Wenn Ihnen gesagt wird, dass Ihnen eine sofortige Verhaftung droht, wenn Sie keine Zahlung leisten, sei es, indem Sie jemandem Ihre Kreditkartendaten geben oder eine Kryptogeldzahlung vornehmen, ist das immer eine riesige rote Flagge, dass ein Betrug begangen wird.

Die beste Vorgehensweise, wenn Sie eine solche Mitteilung erhalten, ist, sich an das eigentliche Unternehmen oder die Agentur zu wenden, dem bzw. der Sie angeblich Geld schulden. Ein paar Minuten am Telefon können Ihnen den Kummer ersparen, Hunderte, wenn nicht Tausende von Dollars in die Hände von Betrügern zu schicken.

Es versteht sich von selbst, dass eine Person, die einer Gruppe tatsächlich viel Geld schuldet, mehrere Mitteilungen per Post erhalten hätte, wie zum Beispiel eine letzte Mahnung oder einen Brief, in dem die Angelegenheit an einen Schuldeneintreiber weitergeleitet wird.

Antonopoulos sagt seine Meinung zur Halbierung

Antonopoulos zur Halbierung: Selbst wenn die Bergarbeiter stillgelegt werden, ist das Netz noch in sicheren Händen

Kürzlich äußerte Andreas Antonopoulos in seinem Podcast seine Meinung, dass Bergarbeiter subventioniert werden könnten. Viele Kritiker von bitcoin brachten jedoch das Argument vor, dass Transaktionsgebühren allein nicht in der Lage sein werden, die Sicherheit im Netzwerk zu gewährleisten.

 Bergarbeiter bei Bitcoin Evolution subventionier

Kürzlich äußerte ein bekannter Bitcoin-Befürworter, Andreas Antonopoulos, in seinem Podcast die Meinung, dass, wenn der Gesamtbetrag der Transaktionsgebühren im Bitcoin-Netzwerk steigt, die Bergarbeiter bei Bitcoin Evolution subventioniert werden könnten und dass die Höhe der Gebühren und der Wert die Sicherheit des Netzwerks wert seien. Er sagte weiter:

„Wir werden abwarten müssen, ob wir mehr Transaktionen im gleichen Blockraum sehen werden, weil die Kapazität steigt, oder wegen der Einführung von mehr SegWit-Transaktionen, oder wegen der Einführung neuer Technologien wie Schnorr/taproot, oder ob wir vielleicht eine größere Blockgröße bei Bitcoin sehen werden, um mehr Transaktionen pro Block unterzubringen? Das wissen wir noch nicht“.

Viele Kritiker von Krypto und Bitcoin argumentieren jedoch schon seit einiger Zeit, dass die Transaktionsgebühren allein nicht in der Lage sein werden, den Bedarf an Sicherheit im Netzwerk zu decken. Der Konsens-Algorithmus, an dem bitcoin arbeitet, wurde ursprünglich entwickelt, um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten. Im Laufe der Jahre wurde dieser Arbeitsnachweis von vielen bevorzugt, da er eine bessere Sicherheit bietet und auch den Energieverbrauch reduziert.

Dies ist einer der Hauptgründe dafür, dass die ETH den Übergang zum Proof of Stake mit der Version ETH 2.0 vollzieht.

Hinzu kommt, dass in der Industrie viele Bedenken umherschwirren, dass die Bergleute nach der Halbierung in weniger als einer Woche kapitulieren. Wenn die Wahrscheinlichkeitsrate am Ende gering ist, werden viele Bergleute ihren Betrieb einstellen, was erhebliche Auswirkungen auf die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks haben könnte. Zumindest spekulieren viele Leute darüber, aber niemand weiß, was mit Sicherheit passieren wird. Antonopoulos äußerte sich zu diesem Thema und sagte, dass Bitcoin auch dann, wenn sie den Bergbau einstellen würden, immer noch ein Netzwerk mit hoher Sicherheit wäre. Selbst wenn die Hälfte der Bergleute den Betrieb einstellen würde, so Antonopoulos, bliebe das gesamte Netzwerk immer noch sehr sicher.

Der Schöpfer von Bitcoin Stock-to-Flow wird sich verdunkeln

Der Schöpfer von Bitcoin Stock-to-Flow wird sich verdunkeln, wenn der BTC-Preis 6 Zahlen erreicht

Die Welt wird „böse“ sein, wenn Bitcoin die Vorhersagen von Stock-to-Flow von $288.000 und mehr erreicht, warnt PlanB, da die Regierungen dafür kämpfen werden. Der Schöpfer des Bitcoin Preismodells bei Immediate Edge, das bis 2024 $288.000 für BTC/USD prognostiziert, wird „untergehen“, wenn sich seine Vorhersagen bewahrheiten.

Schöpfer des Bitcoin Preismodells bei Immediate Edge

In der jüngsten Ausgabe des Podcasts von Stephan Livera vom 5. Mai warnte PlanB vor den Auswirkungen seines Bitcoin-Bull-Szenarios.

PlanB: Welt von 288.000 Dollar Bitcoin wird „böse“ sein

Die neueste Version von Stock-to-Flow, S2FX, wurde letzte Woche veröffentlicht und hat die durchschnittlichen Preiserwartungen für Bitcoin im Vergleich zur vorherigen Version um das Fünffache erhöht.

Für PlanB wäre das Ergebnis trotz der offensichtlichen Genugtuung, dass BTC/USD im Einklang mit Stock-to-Flow um eine Größenordnung gestiegen ist, nicht unproblematisch.

„Ich werde untertauchen, wenn das Modell erfolgreich ist, denn wenn das Modell erfolgreich ist, wird es kein schönes Bild sein“, sagte er.

Es wird böse sein, es wird (vielleicht) Krieg sein – die Leute haben Bitcoins, einige Leute haben keine Bitcoin, einige Länder werden Bitcoins haben, einige werden keine Bitcoins haben, einige werden keine Bitcoins haben, der US-Dollar wird seinen Reserve-Status verlieren, es wird geopolitisch sein, es wird militärisch sein.

Ein neues Modell für den Fall, dass stock-to-flow zusammenbricht

Im Gegensatz zu dem, was er als die Erwartungen einiger empfindet, fügte PlanB hinzu, dass er im Falle eines Modellbruchs weiterhin in den sozialen Medien präsent bleiben würde.

„Das ist nicht der Fall; ich bleibe dann, denn wir brauchen ein anderes Modell“, erklärte er.

Kritiker stehen weiterhin Schlange, um Stock-to-Flow zu verhöhnen. Wie Cointelegraph berichtete, gehören dazu der Bitfinex-Bitcoin-Wal J0E007, Vitalik Buterin und andere.

PlanB hat argumentiert, dass diejenigen, die versuchen, das Modell bei Immediate Edge zu diskreditieren, weder Beweise noch eine alternative Theorie vorgelegt haben, die nachweislich zutreffend ist.

In fünf Tagen wird die dritte Halbierung der Bitcoin-Blocksubvention – ein wichtiger Meilenstein im Zeitplan für die Halbierung der Lagerbestände auf 288.000 Dollar und mehr – Realität werden.

Bitcoin-Preis und technische Marktanalyse

  • Den Verkäufern gelang es, die Marke von 6540 Dollar zu behalten und 6286 Dollar zu testen.
  • Bei Beibehaltung der 6286 $ liegt das Endziel des Preisanstiegs bei 6715 $.
  • Die globalen Ziele 5500 $ und 5100 $ bleiben gültig.

Gestern haben die Käufer erfolglos versucht, den lokalen Wachstumstrend ohne Korrektur auf dem Bitcoin-Markt fortzusetzen. Den Verkäufern gelang es, die lokale Ebene bei 6540 $ zu halten, die die Käufer 6 Mal anzugreifen versuchten. So fiel der Bitcoin-Preis auf die Marke von 6286 $. In Anbetracht der Konsolidierung im Bereich von 6400-6500 $ und der Anzahl der falschen Ausfälle bei den Kerzen der Käufer hofften wir auf einen aggressiveren Rückgang.

BitcoinWir sehen jedoch, dass die Volumina eher einer Korrektur vor einem anhaltenden Wachstum als einer neuen Wachstumswelle gleichen. Deshalb wird der Bitcoin-Preis ohne Aggression seitens der Verkäufer wahrscheinlich mit dem nächsten Zielwert von 6750 Dollar weiter wachsen. Wie wir in der vorherigen Analyse erwähnt haben, ist der Betrag von $6600-6800 eine ziemlich große Menge an Liquidität, die den Preis auf dem Bitcoin Code zumindest verlangsamt. Ob es jedoch aggressive Verkäufer gibt, die ausreichen, um die Ziele unseres Hauptszenarios – 5500 $ und 5100 $ – zu erreichen, werden wir sehen.

In den täglichen Zeitrahmen sehen wir, dass die gestrige Kerze mit einem kleinen Stift nach oben ziemlich unklar geschlossen wurde.

Zu sagen, dass sich für gestern das Kräfteverhältnis auf dem Markt geändert hat, ist verfrüht. Das Volumen der Verkäufer, die versuchen, den Preis unter 6286 Dollar zu senken, und ihr Fallcharakter bestätigen dies. Folglich erwarten wir, dass der Bitcoin-Preis weiter auf 6600-6830 Dollar steigen wird, wenn die Käufer 6286 Dollar behalten. Weltweit erwarten wir jedoch einen Preis nahe unserem ersten Ziel von 5500 $.

Marginalpositionen der Marktteilnehmer

Wie wir sehen können, haben die Käufer während des Tests von 6286 $ ihre Marginalpositionen stark geschlossen, erholen sich nun aber allmählich wieder. Die Verkäufer sind noch zuversichtlicher und bauen ihre Marginalpositionen aggressiv aus.

Laut der Wellenanalyse auf dem Bitcoin-Markt gibt es ein gewisses Dilemma. Ob die vorherige Welle(W)-Korrektur beendet ist.

Dennoch sehen wir, dass die Käufer die Fallwelle (W) tief genug korrigiert haben. Und ihr maximales Ziel, vorausgesetzt, dass dieses Szenario gerettet wird, kann bei $6715 liegen. Wenn es den Käufern also nicht gelingt, die 6286 Dollar zu halten, werden wir die Bitcoin-Preisspanne von 6600-6830 Dollar für einige Zeit nicht sehen.